12 Jun 2020

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 12. Juni 2020 um 17:27
Alarmierungsart: Abteilung Malsch Vollalarm, Abteilung Sulzbach Vollalarm, Abteilung Völkersbach Vollalarm, ELW Gruppe, Zugführer vom Dienst
Dauer: 1 Stunde 53 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Bundesautobahn 5 Fahrtrichtung Nord
Mannschaftsstärke: 35
Fahrzeuge: 1-10 , 1-19-2 , 1-46 , 1-50 , 1-52 , 1-74 , 2-42 , 3-19 , 3-42 
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen , Autobahnpolizei , DRK Malsch Notfallhilfe , Notarzt , Organisatorischer Leiter Rettungsdienst , Rettungsdienst , Rettungshubschrauber 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Malsch wurde mit den Abteilungen Malsch, Sulzbach und Völkersbach zu einem gemeldeten „Verkehrsunfall LKW“ auf die Bundesautobahn 5 in Fahrtrichtung Norden alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte jedoch kein verunfallter LKW, jedoch 3 verunfallte Pkw‘s festgestellt werden. Nach der ersten Lageerkundung wurden 4 Verletzte Personen gesichtet, jedoch keine davon eingeklemmt. Durch die Feuerwehr wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und der Brandschutz sichergestellt. 3 Personen wurden mittels Rettungshubschrauber in Kliniken verbracht. Während des Einsatzes musste die Autobahn voll gesperrt werden.

[zum Anfang]