17 Aug 2021

Lkw Brand

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 17. August 2021 um 14:40
Alarmierungsart: Atemschutzgeräteträger FF Malsch, Vollalarm Gesamtwehr
Dauer: 9 Stunden 5 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz 
Einsatzort: Bundesautobahn 5
Mannschaftsstärke: 57
Fahrzeuge: 1-10 , 1-19-1 , 1-19-2 , 1-42 , 1-46 , 1-74 , 2-19 , 2-42 , 3-19 , 3-42 , 4-19 , Anhänger Strom/Licht 
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen , Autobahnpolizei , Feuerwehr Ettlingen , Feuerwehr Rastatt , Rettungsdienst , Umweltamt 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Malsch wurde mit allen vier Abteilungen zu einem Lkw Brand auf die Bundesautobahn 5 in Fahrtrichtung Süden alarmiert.

Kurz vor dem Autobahnparkplatz Silbergrund stand ein mit Holzregalen beladener Sattelauflieger in Vollbrand. Durch die Feuerwehr wurde begonnen den Brand durch mehrere Trupps unter Atemschutz abzulöschen. Um die Löschwasserversorgung sicherzustellen wurden die beiden Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Ettlingen und Rastatt alarmiert sowie ein Pendelverkehr mit den Fahrzeugen von einem Hydrant im Industriegebiet Rastatt eingerichtet. Um einen Löscherfolg zu erzielen musste Löschschaum eingesetzt werden. Um die Ladung komplett ablöschen zu können wurde die Ladung durch ein Bergeunternehmen entladen und vor der Entsorgung in Containern kontrolliert und weiter abgelöscht. Diese Maßnahmen zogen sich bis spät in die Nacht.

Für die Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Süden immer wieder Vollgesperrt werden. Der Fahrer des Lkw’s wurde bei dem Brand nicht verletzt.

[zum Anfang]