16 Dez 2021

Garagenbrand

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 16. Dezember 2021 um 21:49
Alarmierungsart: Vollalarm Gesamtwehr
Dauer: 3 Stunden 11 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz 
Einsatzort: Dornhagweg
Mannschaftsstärke: 48
Fahrzeuge: 1-10 , 1-12 , 1-42 , 1-46 , 1-74 , 2-19 , 2-42 , 3-19 , 3-42 , 4-19 , 4-42 
Weitere Kräfte: DRK OV Völkersbach , Feuerwehr Ettlingen , Feuerwehr Ettlingen Abt.Schöllbronn , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Mit dem Alarmstichwort „Garagenbrand“ wurden alle vier Abteilungen der Feuerwehr Malsch sowie die Feuerwehr Ettlingen Abteilung Schöllbronn nach Völkersbach in den Dornhagweg alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Einsatzabteilung Völkersbach standen Teile eines ca. 70m² großen Garagenanbaus eines Wohnhauses im Vollbrand und drohten auf den Dachstuhl des Wohnhauses überzugreifen. Duch die Feuerwehr wurde sofort eine Riegelstellung zum angrenzenden Wohnhaus sowie eine Brandbekämpfung in dem Garagenanbau durch zwei Trupps unter Atemschutz durchgeführt. Da Anfangs nicht sicher war ob ein übergreifen verhindert werden kann, wurde vorsorglich die Drehleiter der Feuerwehr Ettlingen Abteilung Ettlingen Stadt nachalarmiert und in Stellung gebracht. Glücklicherweise zeigte die Riegelstellung im Außenbereich sowie die Brandbekämpfung im Inneren des Anbaus rasch Wirkung sodass ein übergreifen auf das Wohnhaus verhindert werden konnte und das Wohnhaus im inneren nur leicht verraucht wurde. Zur Sicherheit wurde über den kompletten Einsatzverlauf in der an den Anbau angrenzenden Dachgeschosswohnung eine Brandwache durch einen Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr durchgeführt. Durch diesen Trupp wurde die Wand zum Anbau immer wieder mittels Wärmebildkamera auf Auffälligkeiten kontrolliert.

Um Nachlöscharbeiten durchzuführen und letzte Glutnester ablöschen zu können musste durch mehrere Trupps das Dach des Garagenanbaus abgedeckt werden.

Über den kompletten Einsatz wurde die Feuerwehr durch den DRK Ortsverein Völkersbach sowie durch einen Rettungswagen des Regelrettungsdienstes Sanitätsdienstlich abgesichert. Ebenfalls wurden vom DRK Ortsverein Völkersbach Getränke für die Einsatzkräfte bereitgestellt.

[zum Anfang]