11 Jun 2018

Unwettereinsätze

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 11. Juni 2018 um 17:11
Alarmierungsart: Abteilung Malsch Kleinalarm, Abteilung Malsch Vollalarm, Abteilung Sulzbach Vollalarm, Abteilung Völkersbach Vollalarm, Abteilung Waldprechtsweier Vollalarm, Zugführer vom Dienst
Dauer: 4 Stunden 59 Minuten
Einsatzart: Wasserschaden 
Einsatzort: Ortsgebiet Malsch
Mannschaftsstärke: 62
Fahrzeuge: 1-10 , 1-41 , 1-42 , 1-52 , 1-74 , 2-19 , 2-42 , 3-42 , 4-19 , 4-42 
Weitere Kräfte: Bauhof Malsch , DRK Malsch Notfallhilfe , DRK Malsch Soziale Dienste , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Nachmittag des 11.06.18 zog gegen 16:30 Uhr ein kurzes Gewitter welches ca. 2,5h extremen Starkregen mit sich brachte über Malsch hinweg. Um 17:11 Uhr wurde die Kleinalarmgruppe zu einer Überflutung der Hansjakobstraße gerufen. Bei Erkundung vor Ort musste die Feuerwehr hier aber nicht tätigwerden.

Da keine Verbesserung der Unwetterlage abzusehen war und bei der Leitstelle in Karlsruhe weitere Einsatzstellen im Orstgebiet Malsch vorlagen wurde Vollalarm für alle Abteilungen der Feuerwehr Malsch ausgelöst sowie das Führungshaus in Malsch besetzt. Von hier wurden dann die weiteren  Einsätze koordieniert und an das nächste freie Fahrzeug weitergeleitet.

Insgesamt musste die Feuerwehr 23 Einsatzstellen abarbeiten bei welchen Keller ausgepumpt, Sandsäcke an die Einsatzstelle verbracht sowie überflutete Straßen und Wege kontrolliert werden mussten. An einer Einsatzstelle verletzte sich ein Hauseigentümer so schwer am Fuß, sodass er dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben werden musste.

Besonderer Dank gilt den Sozialen Diensten des DRK Malsch welche uns wieder schnell mit Ihrer leckeren Gulaschsuppe im Feuerwehrhaus Malsch verpflegte.

Gegen 22:00 Uhr waren dann alle Einsatzstellen duch die 62 eingesetzte Einsatzkräfte soweit abgearbeitet.

[zum Anfang]