23 Jul 2020

Rauch aus Fenster

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 23. Juli 2020 
Alarmzeit: 10:32 Uhr 
Alarmierungsart: Vollalarm Gesamtwehr 
Dauer: 2 Stunden 28 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Schillinger-Ring 
Mannschaftsstärke: 29 
Fahrzeuge: 1-10 , 1-12 , 1-19-2 , 1-42 , 1-74 , 2-42 , 3-42 , 4-42  
Weitere Kräfte: DRK Malsch Notfallhilfe , Notarzt , Organisatorischer Leiter Rettungsdienst , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Um 10:32 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Karlsruhe die Feuerwehr mit allen Abteilungen mit dem Stichwort „Rauch aus Fenster“ in den Schillinger-Ring im Ortsteil Malsch. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs der Einsatzabteilung Malsch war aus sämtlichen Fenstern im Erdgeschoss sowie Dachgeschoss eines Einfamilienhauses eine starke Rauchentwicklung feststellbar. Zwei Bewohner des Hauses wurden durch den Fahrzeugführer vor dem Gebäude angetroffen.

Nach Auskunft der Bewohner solle es im Küchenbereich an einem Kühlschrank brennen. Personen sollen keine mehr im Gebäude sein. Beide Bewohner wurden nach der Befragung dem Rettungsdienst zur Abklärung einer eventuellen Rauchgasinhalation übergeben.

Umgehend wurde der Angriffstrupp unter Atemschutz und einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in das Gebäude geschickt. Hier konnte wie durch die Bewohner beschrieben ein brennender Kühlschrank festgestellt werden, welcher abgelöscht und im Anschluss aus dem Gebäude verbracht wurde. Der Angriffstrupp wurde durch zwei weitere Trupp’s unter Atemschutz der Einsatzabteilung Sulzbach beim ins Freie bringen des Brandgutes, stromlos schalten des Gebäudes, sowie beim schaffen von Abluftöffnungen unterstützt. Weitere Atemschutzgeräteträger der Einsatzabteilungen Waldprechtsweier und Völkersbach standen in einem Atemschutzsammelplatz bereit. Parallel hierzu wurde das Gebäude mit einem Überdrucklüfter belüftet um das komplett verrauchte Wohnhaus rauchfrei zu bekommen. Des Weiteren wurde die Brandstelle bis zum Abschluss des Einsatzes immer wieder mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

 

[zum Anfang]
Über den Autor
Dennis Walschburger