17 Jan 2020

Ölofenbrand

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 17. Januar 2020 um 1:19
Alarmierungsart: Vollalarm Gesamtwehr, Zugführer vom Dienst
Dauer: 2 Stunden 41 Minuten
Einsatzart: Kleinbrand 
Einsatzort: Hauptstraße
Mannschaftsstärke: 48
Fahrzeuge: 1-19-2 , 1-42 , 1-46 , 1-74 , 2-42 , 3-42 , 4-42 
Weitere Kräfte: Notarzt , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Zu einem brennenden Ölofen wurde die Feuerwehr Malsch am Freitagmorgen gegen 01:19 Uhr in die Hauptstraße nach Malsch alarmiert. Durch ein abgebrochenes Abgasrohr des Ölofens im Schlafzimmer des 1. Obergeschosses, wurden die gifitgen Rauchgase des Ofens im Wohnraum verteilt. Durch die Feuerwehr wurden aus dem Mehrfamilienhaus insgesamt 3 Personen, 1Kind und 3 Haustiere aus dem Haus geretettet.  Im weiteren Einsatzverlauf wurde von einem Trupp unter Atemschutz der Ölofen abgeschiebert, ins freie verbracht und dort abgelöscht. Weiterhin wurden Belüftungsmaßnahmen im gesamten Haus durchgeführt. Die geretteten Personen wurden an den Rettungsdienst übergeben, 1 Person wurde in ein Krankenhaus verbracht. Da die Wohnung nach dem Brand unbewohnbar war, wurden die restlichen Personen sicher untergebracht.

[zum Anfang]
Über den Autor
Thomas Gressel