06 Mrz 2022

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 6. März 2022 um 6:46
Alarmierungsart: Abteilung Malsch Vollalarm, Abteilung Sulzbach Vollalarm, Zugführer vom Dienst
Dauer: 4 Stunden 24 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Bundesautobahn 5
Mannschaftsstärke: 25
Fahrzeuge: 1-10 , 1-46 , 1-50 , 1-52 , 1-74 , 2-19 , 2-42 
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen , Autobahnpolizei , DRK Malsch Notfallhilfe , DRK Malsch Soziale Dienste , Notarzt , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Die Einsatzabteilungen Malsch und Sulzbach wurden mit dem Stichwort „Verkehrsunfall eingeklemmte Person“ auf die Bundesautobahn 5 in Fahrtrichtung Norden alarmiert. Notrufteilnehmer meldeten einen umgestürzten Sattelzug auf dem Standstreifen, näheres war zunächst unklar.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, das die beiden Insassen des Lkw nicht eingeklemmt und glücklicherweise  unverletzt waren. Aus einem Diesel Tank, einem AdBlue Tank sowie einem Tank der Standheizung liefen jeweils Betriebsmittel aus.

Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz sichergestellt, das Auslaufen der Betriebsmittel gestoppt sowie die 3 Tanks in Fässer sowie IBC Container umgepumpt.

Während den Einsatzmaßnahmen wurden die eingesetzten Einsatzkräfte durch das DRK Malsch mit Heiß- sowie Kaltgetränken versorgt.

[zum Anfang]