30 Aug 2021

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 30. August 2021 um 22:53
Alarmierungsart: Abteilung Malsch Vollalarm, Zugführer vom Dienst
Dauer: 2 Stunden 42 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Bundesstraße 3
Mannschaftsstärke: 17
Fahrzeuge: 1-10 , 1-19-1 , 1-46 , 1-50 , 1-52 , Anhänger Strom/Licht 
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen , DRK Malsch Notfallhilfe , Notarzt , Organisatorischer Leiter Rettungsdienst , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde die Einsatzabteilung Malsch auf die Bundesstraße 3 zwischen Neumalsch und Bruchhausen alarmiert. In Höhe des Kieswerks kam ein mit 3 Personen besetzter Pkw von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im angrenzenden Wald auf dem Dach zum liegen. Bei dem Unfall wurde eine Person aus dem Fahrzeug geschleudert, die andere Person im Fahrzeug eingeschlossen. Die 3. Person konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.

Durch die Feuerwehr wurde in den Erstmaßnahmen die 3 verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut und erstversorgt. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die im Fahrzeug eingeschlossene Person in Zusammenarbeit mit Notarzt und Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit. Der Brandschutz sichergestellt sowie die Unfallstelle großräumig ausgeleuchtet. Um sicher zu gehen das nicht noch weitere Personen im Fahrzeug waren, wurde der Bereich um das Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera abgesucht. Die Suche verlief negativ sodass die Feuerwehr nach diesen Maßnahmen den Einsatz beenden konnte.

[zum Anfang]