25 Jul 2018

Auslaufender Kraftstoff aus LKW

Allgemein
0 Kommentare

Datum: 25. Juli 2018 um 15:46
Alarmierungsart: Abteilung Malsch Vollalarm, ELW Gruppe, Zugführer vom Dienst
Dauer: 1 Stunde 29 Minuten
Einsatzart: Umwelt 
Einsatzort: Bundesstraße 3
Mannschaftsstärke: 18
Fahrzeuge: 1-10 , 1-23 , 1-41 , 1-52 
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Die Einsatzabteilung Malsch wurde am Mittwoch Nachmittag zu auslaufendem Kraftstoff nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw auf die Bundesstraße 3 alarmiert. Beim eintreffen der Feuerwehr konnte nur ausgelaufene Kühlflüssigkeit festgestellt werden. Durch die Feuerwehr wurde die Batterie am Pkw abgeklemmt sowie der Fahrer des Pkw bis zum eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Nach Rücksprache mit der Polizei wurde der Pkw von der Fahrbahn in einen angrenzenden Feldweg verbracht. Der Lkw konnte bis zum eintreffen eines Abschleppunternehmens selbstständig zur Seite gefahren werden, sodass beide Richtungsfahrbahnen für den Verkehr wieder freigegeben werden konnten.

[zum Anfang]