Technische Hilfe für den Rettungsdienst

Die  Abteilungen Malsch und Völkersbach wurden zur Unterstützung des Rettungsdienstes in den Ortsteil Völkersbach alarmiert. Bei Mäharbeiten ist eine Person einen Abhang hinuntergestürzt.

Da beim eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Abteilung Völkersbach die verunfallte Person schon im Rettungswagen vom Rettungsdienst behandelt wurde, konnten die anfahrenden Einsatzkräfte aus Malsch die Anfahrt abbrechen. Durch die sich vor Ort befindliche Abteilung Völkersbach wurde noch der Landeplatz für die Landung sowie den Start des Rettungshubschraubers abgesichert.

28 Jun 2018
Allgemein
0 Kommentare

Unwettereinsätze

Am Nachmittag des 11.06.18 zog gegen 16:30 Uhr ein kurzes Gewitter welches ca. 2,5h extremen Starkregen mit sich brachte über Malsch hinweg. Um 17:11 Uhr wurde die Kleinalarmgruppe zu einer Überflutung der Hansjakobstraße gerufen. Bei Erkundung vor Ort musste die Feuerwehr hier aber nicht tätigwerden.

Da keine Verbesserung der Unwetterlage abzusehen war und bei der Leitstelle in Karlsruhe weitere Einsatzstellen im Orstgebiet Malsch vorlagen wurde Vollalarm für alle Abteilungen der Feuerwehr Malsch ausgelöst sowie das Führungshaus in Malsch besetzt. Von hier wurden dann die weiteren  Einsätze koordieniert und an das nächste freie Fahrzeug weitergeleitet.

Insgesamt musste die Feuerwehr 23 Einsatzstellen abarbeiten bei welchen Keller ausgepumpt, Sandsäcke an die Einsatzstelle verbracht sowie überflutete Straßen und Wege kontrolliert werden mussten. An einer Einsatzstelle verletzte sich ein Hauseigentümer so schwer am Fuß, sodass er dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben werden musste.

Besonderer Dank gilt den Sozialen Diensten des DRK Malsch welche uns wieder schnell mit Ihrer leckeren Gulaschsuppe im Feuerwehrhaus Malsch verpflegte.

Gegen 22:00 Uhr waren dann alle Einsatzstellen duch die 62 eingesetzte Einsatzkräfte soweit abgearbeitet.

11 Jun 2018
Allgemein
0 Kommentare

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehr Malsch wurde mit allen 4 Abteilungen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in das Malscher Industriegebiet alarmiert. Nach der ersten Erkundung wurde der ausgelöste Bereich kontrolliert, hierbei wurde eine starke Staubentwicklung festgestellt. Der betreffende Bereich an einem Silo wurde belüftet

29 Mai 2018
Allgemein
0 Kommentare

Auslösung einer BMA

Die Gesamtwehr Malsch wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Bei der Erkundung des Bereichs wurden angebrannte Speisen als Auslöseursache festgestellt.

Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr

27 Mai 2018
Allgemein
0 Kommentare

Rauchentwicklung im oder aus Gebäude

Die Feuerwehr Malsch wurde mit allen 4 Abteilungen in den Ortsteil Sulzbach alarmiert. Hier hatte es im Bereich der Bergstraße aus bisher unbekannter Ursache eine Verpuffung in der Kanalisation gegeben. Durch die Feuerwehr wurde der betreffende Bereich Frei gemessen und kontrolliert,  jedoch konnte hier nichts festgestellt werden.

20 Mai 2018
Allgemein
0 Kommentare

Garagenbrand

Zum zweiten Einsatz an diesem Tag wurde die Feuerwehr Malsch mit allen 4 Abteilungen um 11:33 Uhr zu einem Garagenbrand in die Daimlerstraße alarmiert. Vor Ort wurde eine brennende im Rohbau befindliche Garage vorgefunden. Der Brand wurde von einem Trupp unter Atemschutz mittels einem C-Rohr abgelöscht.

Im weiteren Einsatzverlauf wurden 2 Personen welche erste Löschversuche unternahmen dem Rettungsdienst zur weiteren Abklärung übergeben.

01 Mai 2018
Allgemein
0 Kommentare

Auslösung einer BMA

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr Malsch mit allen 4 Abteilungen in das Malscher Industriegebiet alarmiert. Vor Ort konnte keine Auslöse-Ursache festgestellt werden.

Die Anlage wurde nach Erkundung zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.

01 Mai 2018
Allgemein
0 Kommentare

Rauchentwicklung im oder aus Gebäude

Um 08:13 Uhr wurde die Feuerwehr Malsch mit dem Stichwort Rauchentwicklung im oder aus Gebäude in die Friedrich Ebert Straße alarmiert.

Beim eintreffen des ersten Löschfahrzeugs drang dichter Rauch aus dem Eingangsbereich. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Erkundung in das Gebäude vor, welcher auch schnell zwei brennende Kühlschränke in einem Kellerraum feststellte. Der Brand wurde mit einem C-Rohr gelöscht.

Durch die hinzugerufenen Stadtwerke Ettlingen sowie die ENBW wurde das Gas sowie der Strom für das Gebäude abgeschalten.

Um den stark verrauchten Keller sowie das Treppenhaus rauchfrei zu bekommen wurden durch mehrere Trupps unter Atemschutz Abluftöffnungen geschaffen und das Gebäude mit mehreren Lüftern belüftet.

Nach Beendigung der Nachlöscharbeiten sowie Kontrolle der Brandstelle mit der Wärmebildkamera wurden die beiden Kühlgeräte durch 2 Trupps ins freie verbracht.

Gegen 11:40 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

16 Apr 2018
Allgemein
0 Kommentare

Ölofenbrand

Zum zweiten Einsatz des Tages wurde die Feuerwehr Malsch mit allen 4 Abteilungen mit dem Stichwort Ölofenbrand in die Sulzbacher Straße alarmiert. Dort brannte es in einem Heizkeller.
Der Brand konnte schnell mit einem C-Rohr durch einen Trupp unter Atemschutz abgelöscht werden. Im weiteren Einsatzverlauf wurde das Gebäude mit einem Lüfter belüftet.

04 Apr 2018
Allgemein
0 Kommentare

Garagenbrand

Zu einem Garagenbrand wurde die Gesamtwehr Malsch am Nachmittag des 27.03.2018 gegen 15:35 in die Fliederstraße nach Sulzbach alarmiert.

Beim eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Abteilung Sulzbach wurde ein im Vollbrand befindlicher Holzunterstand neben einem Gebäude vorgefunden, welcher sich schon auf den Dachstuhl der Doppelhaushälfte ausbreitete. Sofort wurde die Alarmstufe erhöht und die Drehleiter der Feuerwehr Ettlingen nachgefordert. Durch einen gezielten Außenangriff mit drei Rohren sowie einem Innenangriff konnten die Flammen sowohl im Unterstand, dem Dach des Unterstandes und dem Dachstuhl des Hauses recht schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im weiteren Einsatzverlauf musste das Dach teilweise abgedeckt werden um die noch zu existierenden Glutnester mit der Wärmebildkamera zu erkennen und gezielt ablöschen zu können.

Dieser Vorgang zog sich einige Zeit hin, da das Dach nicht leicht von außen zugänglich war und die angerückte Drehleiter aus Ettlingen aufgrund von örtlichen Gegebenheiten auf dem Grundstück nicht zum Einsatz kommen konnte. Um das Wohnhaus rauchfrei zu bekommen wurde parallel hierzu mit Lüftungsmaßnahmen begonnen. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde ein hinzugerufener Zimmermann beim anbringen eines Notverschlusses der Dachhaut unterstützt.

Der Rettungsdienst war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie einem Rettungswagen an der Einsatzstelle. Das DRK Malsch war mit mehreren Personen vor Ort und versorgte die Einsatzkräfte mit Getränken – Hierfür vielen Dank! Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort und übernahm die Ermittlung der Brandursache.

Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Ullrich Koukula machte sich vor Ort ein Bild der Lage.

Für die Feuerwehr Malsch war der Einsatz gegen 19:55 Uhr beendet.

 

27 Mrz 2018
Allgemein
0 Kommentare