Jahreshauptübung der Gesamtjugendfeuerwehr Malsch

Am 25. Juli 2018 fand rund um den Klosterhof in Völkersbach die alljährliche Jahreshauptübung der Gesamtjugendfeuerwehr Malsch statt. Um 19:00 Uhr wurde mit Blaulicht und Martinshorn das Übungsobjekt in der Schwarzwaldhochstraße angefahren. Als Übungsannahme, ist man davon ausgegangen, dass es bei Bauarbeiten neben einem Gastank zu einem Kurzschluss kam und dieser sich entzündete. Auf Grund der extremen Trockenheit breitete sich das Feuer rasend schnell auf die angrenzende Wiese, auf Teile des direkt neben dem Gastank stehenden Gebäude, sowie dessen Dachstuhl aus. Desweitern wurde der Bauarbeiter sowie zwei Passanten die dem Arbeiter zur Hilfe eilen wollten verletzt. Die ersteintreffenden Jugendlichen der Abteilung Völkersbach führten sofort die Rettung des Bauarbeiters der sich im unmittelbaren Gefahrenbereich aufgehalten hat durch und begannen mit einem Löschangriff auf den Gastank sowie auf das Gebäude. Jeweils ein Löschfahrzeug aus den Abteilungen Malsch, Sulzbach und Waldprechtsweier begannen mit einem massiven Löschangriff den Flächenbrand einzudämmen und letztendlich zu löschen. Zeitgleich wurden auch die beiden leicht verletzten Passanten an einen Verletztensammelplatz gebracht. Da sich das Feuer am Gebäude immer weiter Richtung Dachstuhl ausbreitete wurde hier ein weiterer Löschangriff über die Drehleiter der Feuerwehr Ettlingen gefahren. Diese wurde durch ein weiteres Löschfahrzeug der Abteilung Malsch über eine längere Leitung vom Festplatz aus gespeist. Nach gut einer halben Stunde konnte dann von der Übungsleitung „Feuer schwarz“ gemeldet werden. Nachdem alles aufgeräumt war und alle Fahrzeuge wieder Einsatzbereit waren, bedankte sich Bürgermeister Elmar Himmel bei den Jugendlichen und Ihren Betreuern für Ihr Engagement und die investierte Zeit sowie die tolle Übung der Jugendfeuerwehr. Auch Gesamtjugendwart Heiko Schneider richtete einige Worte über die Übung an die Teilnehmer und bedankte sich ebenfalls bei allen für Ihr Engagement. Als Abschluss gab es dann für jeden Currywurst und Pommes im Gerätehaus der Abteilung Völkersbach bevor die Kinder und Jugendliche in die wohlverdienten Ferien entlassen wurden. Vielen Dank an die drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ettlingen Stadt die uns mit Ihrer Drehleiter bei der Übung unterstützten. Vielen Dank auch an die Abteilung Völkersbach für die tolle Ausarbeitung der Übung sowie die Bewirtung im Anschluss der Übung. Auch an die zahlreichen Zuschauer denen die Kinder und Jugendlichen Ihr können unter Beweis stellen durften ein Danke.

Gemeinsame Übung der Abteilung Völkersbach zusammen mit dem DRK Ortsverein Völkersbach

Am Montag Abend den 02.07.2018 führte die Abteilung Völkersbach zusammen mit dem DRK Ortsverein Völkersbach eine Übung durch. Übungsannahme war ein gestürzter Radfahrer im Wald. Laut Leitstelle konnte der Radfahrer den Notruf noch selbst absetzen, jedoch ist dann die Verbindung mitten im Gespräch abgebrochen. Aufgrund des weitläufigen Einsatzortes am Malscher Pfad haben sich alle Rettungskräfte am Rettungspunkt 1538 zu einer Lagebesprechung getroffen. Nach eintreffen aller Kräfte am Rettunspunkt wurden die Rettungsmannschaften von DRK und Feuerwehr in drei Abschnitte aufgeteilt. Der verunfallte Radfahrer wurde dann durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aufgefunden und bis zum eintreffen des DRK betreut. Eine große Herausforderung stellte dann die Rettung des Verletzten aus dem schwierigen Gelände.

Vielen Dank nochmal an das DRK Ortsverein Völkersbach für die super Übungsvorbereitung und das wir als Feuerwehr an dieser Übung teilnehmen durften.